Rauchwolken über den TaschenfürsLeben

Rauchwolken über den TaschenfürsLeben

Rauchwolken über den TaschenfürsLeben

Draußen macht der goldene Oktober seinem Namen wirklich alle Ehre. Sattblauer Himmel, bunte Farbenpracht überall und ein Bänkchen in der Sonne, das sind die schönsten Zutaten für perfekte Tage!

Bei mir sind kreative Zeiten angesagt, denn inzwischen sind beinahe alle auf dem Munich Fabric Start bestellten Muster eingetroffen. So kann es schon passieren, dass über unserem Haus Rauchwolken zu sehen sind. Und nein, ich verbrenne keine Bänder, Stoffe oder Skizzen, eher raucht mein Kopf voller Ideen und Versuche.

Rauchwolken über den TaschenfürsLeben

Bei meinem Messebesuch war ich so motiviert, und beim Anblick der Zutaten und Stoffe flogen mir die Ideen förmlich zu. Ich überlege, welchen Entwurf ich als nächstes Umsetzen werde und mache dazu einige Skizzen. Dabei stelle ich immer wieder fest, dass Wollfilz ein sehr anspruchsvolles Gewirk darstellt. Trotz seiner unzähligen positiven Eigenschaften, über die ich euch ja bereits in einem Blogbeitrag erzählt hatte, kann er sich auch ganz schön spröde anstellen!!! Er mag diese oder jene Verarbeitung nicht, zickt mädchenhaft rum und sieht überhaupt nicht mehr edel und schön aus.

Rauchwolken über den TaschenfürsLeben

Entwurf und Nähproben

Nach den Skizzen versuche ich anhand von ein paar Nähproben, welche Verarbeitung optimal ist. Da mein reiner  Wollfilz auch ein wertiges Material ist, überlege ich bei jedem Muster vorher 3x, bevor ich die Schere ansetze. Meine Schwester hatte mich vor einiger Zeit mal nach Filzresten gefragt, aus denen sie einen Brotkorb nähen könnte. Beim Anblick meines Abfalleimers mit den letzten Resten, alle in der Größe von Schlüsselanhängern, war sie enttäuscht. Was sooo wenig bleibt übrig. Tja ich nenne das optimale Ausnutzung.

Rauchwolken über den TaschenfürsLeben

Rauchwolken über den TaschenfürsLeben

Die Rauchwolken über den TaschenfürsLeben zeigen im Moment auf einen Rucksack hin. Der Entwurf steht auch schon und auch der Schnitt ist fertig. Im 2. Schritt ändere ich Details und auch manchmal die Zutaten. Ein bevorzugtes Band erschien mir zu weich und musste ausgetauscht werden. Auch mit der Materialkombination bin ich noch nicht zufrieden und habe daher beschlossen, in einer neutralen Farbe den nächsten Prototyp zu fertigen.

Rauchwolken über den TaschenfürsLeben

Das Thema Rucksack habe ich ganz bewusst in den Herbst geschoben. Auf den Volksfesten ist wegen der hohen Sicherheitsvorschriften kein Rucksack erlaubt. Um diese Jahreszeit gehen wir in die Natur, auf Spaziergänge oder in die Berge. Auch zum Radeln ist der Rucksack immer ein optimaler Begleiter.

Rauchwolken über den TaschenfürsLeben

Also auf zum nächsten, hoffentlich endgültigen Prototyp! Ein erstes vorläufiges Foto will ich euch aber nicht vorenthalten. Es heißt ja immer, Papier ist geduldig….

An die Arbeit bzw. meinen Zeichentisch!!! Genießt die Sonne

herzliche rauchende Grüße eure Birgit

Rauchwolken über den TaschenfürsLeben

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.